Sie sind hier: Startseite » Fußball » Senioren

Senioren

1. Herren

2. Herren

Liebe Freunde des runden Leders, liebe Gemeinde Faßberg.
Corona, Lockdown und Einschränkungen, das sind die Begriffe, die uns zur Zeit im täglichen Leben begleiten und den Alltag bestimmen.
Ich habe im Juli diesen Jahres die Herrenmannschaft des ASV Faßberg übernommen und wir haben zusammen bis zum zweiten Lockdown eine überragende Saison gespielt.
Die Vorgaben unserer Regierung hat den NFV dazu veranlasst, die Winterpause früher anzusetzen und den Spielbetrieb für 2020 einzustellen und auch das Mannschafttraining musste eingestellt werden.
Damit wir, wenn wir wieder als Team trainieren dürfen, nicht wieder ganz von vorne anfangen müssen, nutzen wir die erlaubte Möglichkeit des Individualtrainings.
Die aktuellen Vorgaben sehen vor, dass sich zwei Personen aus verschiedenen Haushalten zum kontaktfreien Sport treffen dürfen.
So werden wir ab Montag dreimal die Woche genau das Erlaubte umsetzen in Form eines Individualtrainings.
Jeweils zwei Spieler werden sich auf dem Sportplatz treffen und getrennt voneinander zwei vorgegebene Stationen abarbeiten. Jeder für sich, an zwei verschiedenen Bereichen auf dem Sportplatz. Mit diesem Einzeltraining wollen wir uns so konditionell und auch fußballerisch fit halten.
Also wundert euch nicht, wenn ab nächste Woche wieder das Flutlicht auf dem Sportplatz leuchtet. Wir machen nicht was nicht erlaubt ist und halten uns streng an die Vorgaben, die mit dem Vorstand abgestimmt sind.
Liebe Gemeinde, wir Fußballer des ASV Faßberg haben eine Bitte an euch. Haltet euch an die Regeln und Vorgaben, damit wir alle bald wieder einen normalen Alltag erleben dürfen und wir Fußballer wieder als Team trainieren und auch spielen dürfen. Vor allem unser Nachwuchs vermisst den Fußball total.
Also, bleibt gesund, Maske tragen, Abstand halten, kühlen Kopf bewahren und an die Vorgaben halten.
Schönen Vorweihnachtszeit, schönen und erholsamen Feiertage.
Die 1. Herren und Trainer Dieter Salwik.

Torfabrik läuft weiter
Durch einen nie gefährdeten Heimsieg konnte unsere ASV Fassberg 1. Herren am gestrigen Nachmittag mit dem 5:2 (4:1) gegen den SV Hambühren den 4. Tabellenplatz festigen und liegt weiterhin voll im Soll. Noch in der Ansprache vor dem Punktspiel forderte Trainer Dieter Salwik ein schnelles Tor von seinem Team - das es bereits in der 1.Spielminute fallen sollte, überraschte wohl auch den Coach selber. Unsere Nummer 7 Damir war es dann, der einen Foulelfmeter sicher im Tor der Gegner unterbringen konnte (1.Spielminute). Ein unnötiges Foul und der damit verbundene Freistoßsorgte dann in der 12. Spielminute für das 1:1. Man muss offen zugeben, dass der Freistoßder Gäste sehr gut und platziert im Winkel unseres Tores einschlug. Das war aber eher ein Warnsignal an das Team vom ASV und Torjäger Behudin in der 27. Spielminute war es dann, der uns wieder mit 2:1 in Führung brachte. Die beiden selben Akteure waren es dann auch, die uns dann mit dem 3:1 (Damir mit Foulelfmeter in der 31.Minute) und Behudin mit dem 4:1 (klasse Solo in der 37.Spielminute) wieder in Führung brachten. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wechsel und der roten Karte für unseren Torwart (Notbremse außerhalb des Strafraums) kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnten den fälligen Freistoß wiederholt im Tor des ASV unterbringen (48.Spielminute). Es kam zu einem kleinen Einbruch im Spiel der Blau-Weissen und der SVH kam zu einigen guten Chancen. Unser Kapitän Fabi war es dann, der sich einfach mal ein Herz nahm und in der 53. Spielminute ganz trocken abzog und der Ball schlug unhaltbar im Gehäuse der Gäste ein -Traumtor nennt man dann sowas. Die Gäste aus Hambühren verschossen noch einen Elfmeter, den unser Ersatzkeeper Philipp an diesem Tage souverän entschärfen konnte. Das 5:2 war dann auch der Endstand und das Team feierte noch ein wenig mit den anwesenden Fans den verdienten Heimerfolg und den daraus resultierenden 4. Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag wartet dann mit der SG Eldingen 2. Herren im Heimspiel bereits der erste Gegner der Rückrunde auf unser Team. Bis dahin Alle gesund und munter bleiben.

Text und Foto: Carsten Bohne-Vogelsberg
Eingeforderte Reaktion gezeigt und Torjäger in Topform
Die von Trainer Dieter Salwik geforderte Reaktion nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie setzte das Team der ASV Fassberg 1. Herren hervorragend um und bezwang den Gastgeber von TUS Höfer mit 5:2 (3:1) Toren. Bereits den ersten sehenswerten Angriff der Fassberger schloss Kapitän Fabian Rettig mit dem 0:1 für die Blau-Weissen ab (2.Spielminute). Mit seinem ersten Treffer an diesem Nachmittag sorgte Behudin Krdzic in der 11.Spielminute für die 0:2 Führung, ehe TuS Torjäger Kirchhoff in der 25.Spielminute den 1:2 Anschlusstreffer für sein Team erzielte. Wiederum Behudin Krdzic in der 32.Spielminute stellte mit seinem 2 Treffer den 2 Tore Vorsprung wieder her und mit dem 1:3 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Das Tor des Tages Marke Traumtor erzielte dann erneut ASV Torjäger Behudin Krdzic (66) der mit einem sensationellen Heber über den herauskommenden Torwart der Gäste zum 1:4 einnetzen konnte. Unser Youngster Nino Kutschke trafdann noch in der 79. Spielminute zum 1:5 für den ASV und krönte mit diesem Treffer seine Starke Leistung an diesem Nachmittag. Den Endstand zum 2:5 konnte dann wieder TuS Knipser Kirchhoff vom Elfmeterpunkt erzielen (87.). Alles in Allem ein starker Auftritt der Mannschaft von Trainer Dieter Salwik, die an diesem Nachmittag das vorgegebene Konzept souverän umsetzen konnte. Am nächsten Sonntag dann treffen wir im Heimspiel auf den SV Hambühren.

Text und Foto: Carsten Bohne-Vogelsberg

Sieg der cleveren Mannschaft

Am Ende musste sich die ASV Faßberg 1. Herren dem heutigen Gegner TuS Bröckel mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Heute hateindeutig das Team mit der größeren Cleverness gewonnen und die langjährige Kreisligazugehörigkeit war dem TuS Bröckel eindeutig anzumerken. Bis zum 0:1 lief das Spiel sehr ausgeglichen und ein Handelfmeter war es dann, der das Team von Trainer Dieter Salwik in Rückstand geraten ließ. Quasi mit dem Pausenpfiff und damit zu einem psychologisch mehr als günstigem Zeitpunkt fiel dann das 0:2 durch einen noch leicht abgefälschten Schuss aus kurzer Distanz. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams dann auch in die Halbzeit. Nach dem Wechsel dann drückte der ASV auf den Anschlusstreffer, doch die Latte und der Pfosten hatten an diesem Nachmittag was dagegen. So war es dann erneut ein Elfmeter (nach Foulspiel im Strafraum) der die Mannen von Trainer Bernd Schäfer am Ende verdient mit 3:0 in Führung gehen ließ. So war dann auch das Endergebnis und der ASV musste sich an diesem Nachmittag einem starken Gegner verdient geschlagen geben. „ Meinen jungen Spielern fehlt es noch an der gewissen Cleverness“ so ASV Trainer Salwik nach Spielende „ doch das werden sie noch lernen" so der Coach. Wir gratulieren unserem Gegner und wünschen ihnen für die kommenden Aufgaben weiterhin alles Gute und vor allem keine Verletzungen.

Text und Fotos: Carsten Bohne-Vogelsberg

Am gestrigen Sonntag musste unsere ASV Faßberg 1. Herren auswärts um 16:00 Uhr beim TuS Eicklingen von 1910 e.V. antreten. Langsam aber sicher kann man erkennen, dass das Konzept von Trainer Dieter Salwik immer mehr aufgeht. Das Team agiert von Anfang an sehr ruhig und besonnen und lässt den Ball geschickt durch die eigenen Reihen wandern. Im Angriff ist es dann immer wieder Behudin, der geschickt in Szene gesetzt wird, gestern aber enormes Pech im Abschluss hatte. Das 0:1 für den ASV erzielte unser Mittelfeldmotor Damir Sirbegovic mit einem Nachschuss, nachdem er selber am Keeper der Eicklinger gescheitert war. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch nach 45 Minuten in die Halbzeit, aus der der Gastgeber vom TuS Eicklingen sichtlich besser kam und so fiel dann auch nach einem satten Distanzschuss das 1:1. Wer jetzt glaubte, dass die Faßberger Jungs die Köpfe hängen lassen, der sah sich getäuscht, denn genau das ist es ja, was der Trainer den Jungs eingehämmert hat - weiter....weiter....und immer weiter..... !!!! Gesagt - Getan und so zog der eben gerade erst eingewechselte Max Pabst einfach mal ab und der Ball landete links unten im Tor - 1:2. Dann lies es sich der ASV nicht mehr nehmen und zweimal war es dann unser Kapitän Fabian Rettig, der die Treffer Nummer 3 und 4 mit zwei Sahnepässen in die Spitze vorbereitete. Das 3:1 durch unseren immer besser werdenden Youngster Nino Kutschke folgte das 4:1 durch den auch nach der Pause eingewechselten Alex Frank. Auch hier muss man sagen, dass der Trainer bei seinen Einwechslungen ein gutes Händchen hat – weiter so, kommenden Sonntag dann kommt es zum Duell mit dem Spitzenreiter TuS Bröckel und auch da will der ASV zeigen, dass es nicht einfach wird, das Team zu schlagen.

Text: C. Bohne-V
Punkt der Moral der Mannen von Dieter Salwik

So oder so ähnlich könnte die Überschrift lauten, wenn man das heutige Punktspiel unserer ASV Faßberg 1. Herren Revue passieren lässt. Dreimal in Rückstand geraten und trotzdem nie aufgeben. So hat unser Trainer Dieter Salwik das Team bestens eingestellt und man kann ganz klar erkennen, dass die Mannschaft langsam aber sicher seine vorgegebene Spielidee immer besser umsetzt. Zur Halbzeit lagen die Gäste aus Ahnsbeck mit 0:1 in Führung. Kurz nach seiner Einwechselung war es dann Alex Frank der das 1:1 erzielen konnte. Das 2:1 für Ahnsbeck und das 3:2 für die Gäste waren 2 Freistoßtore, die gnadenlos im Kasten des ASV einschlugen. Unsere Nummer 11 Tobi Reitzig war es dann mit seinen beiden Treffern zum 2:2 und zum 3:3 quasi mit dem Schlusspfiff, der den vielumjubelten Punkt für die Blau-Weißen (heute in schwarz) rettete. Am nächsten Sonntag dann trifft das Team von Dieter Salwik auswärts um 16:00 Uhr beim TuS Eicklingen von 1910 e.V. an. Wir hoffen auf eure erneute Unterstützung. Bis dahin Gesund bleiben Freunde.
Danke an unsere Fans für den Support und die vorbildliche Umsetzung des Coronakonzepts.

Text und Foto: Carsten Bohne-Vogelsberg
Pressewart ASV Faßberg e.V.
"Totgeglaubte Leben länger" oder "neue Besen kehren gut" könnte die Überschrift für den Saisonauftakt der 1.Herren des ASV Faßberg heißen.

Mit dem 2:4 (0:2) Auswärtssieg bei der SG Eldingen 2. Herren melden sich die Blau-Weißen von der Hasenheide eindrucksvoll zurück und schon jetzt ist die Handschrift des neuen Cheftrainers Dieter Salwik und seinem Co Rene Albrecht deutlich zu spüren. Trotz einer 0:2 Halbzeitführung und dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Eldinger ließ sich das Team vom ASV nie aus der Ruhe bringen und zog bis zum Ende eiskalt seinen Matchplan durch und machte so den Eldingern einen Strich durch die Rechnung, denn sie haben sich laut eigenen Aussagen wesentlich mehr ausgerechnet.
Nächste Woche kommt dann das erste Heimspiel der Saison,wo wir auf den MTV Alrebekesa Ahnsbeck treffen.

Text und Foto. C. Bohne-V.